HomeAktuelles › jugend.beteiligen.jetzt – für die Praxis digitaler Partizipation

Aktuelles

jugend.beteiligen.jetzt – für die Praxis digitaler Partizipation

jbj

Wie lässt sich gesellschaftliche und politische Teilhabe von Jugendlichen durch digitale Partizipation fördern? Was sind dafür wirksame Methoden und Werkzeuge? Was brauchen politische Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger, Kommunen, Träger der Jugendhilfe oder Jugendinitiativen für digitale Jugendbeteiligung? Das Projekt jugend.beteiligen.jetzt stellt Erfahrungen und Tools gebündelt auf einer Online-Plattform zur Verfügung.

Das Projekt bietet Unterstützung durch Know-how, Tools sowie Qualifizierung. Es zeigt gute Beispiele und verlinkt ausgewählte Jugendbeteiligungsprojekte. So entsteht ein stetig wachsendes und vielfältiges Netzwerk für digitale Jugendbeteiligung als Beitrag zu einer jugendgerechten Gesellschaft.

„Markenzeichen unserer Jugendstrategie ‚Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft‘ ist die Jugendbeteiligung. Wir wollen nicht nur über Jugendliche reden, sondern wir wollen ihnen zuhören, gemeinsam mit ihnen handeln und ihnen Freiräume schaffen für Mitwirkung mit Wirkung. Unsere Gesellschaft wird zunehmend geprägt durch Globalisierung, demografischen Wandel und vor allem Digitalisierung. Hier setzt das Gemeinschaftsprojekt jugend.beteiligen.jetzt an, denn es zielt auf die Praxis digitaler Partizipation ab. Wenn es gelingt, auch Jugendliche zu erreichen, die bisher noch kein oder nur geringes Interesse haben, Mitwirkungsmöglichkeiten zu nutzen, dann ist jugend.beteiligen.jetzt eine echte Bereicherung der Jugendstrategie“, so Caren Marks, Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

jugend.beteiligen.jetzt überträgt Wissen aus erfolgreichen Projekten wie youthpart, youthpart #lokal, Ichmache>Politik oder Strukturierter Dialog. Es fördert und stärkt in einem Multiplikatorennetzwerk eine positive Beteiligungskultur.

jugend.beteiligen.jetzt – für die Praxis digitaler Partizipation ist ein Gemeinschaftsprojekt der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), des Deutschen Bundesjugendrings (DBJR) und IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V., initiiert und gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Koordinierungsstelle „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ unterstützt die Einbindung des Vorhabens in die gleichnamige Jugendstrategie des BMFSFJ. 

Laufende Informationen zum Projekt gibt es hier:
https://www.facebook.com/Jugendbeteiligung.de
https://twitter.com/jugendbeteiligt

Die Projekt-Plattform ist online unter www.jugend.beteiligen.jetzt.

Kontakt 

Isgard Walla
Projektleitung jugend.beteiligen.jetzt
Deutsche Kinder- und Jugendstiftung GmbH (DKJS)
Tempelhofer Ufer 11, 10963 Berlin
Tel: 030 25 76 76 – 829
Fax: 030 25 76 76 – 10
E-Mail: isgard.walla[at]dkjs.de
www.dkjs.de 

Creative Commons Lizenzvertrag

Kommentare

Kommentar verfassen

    Noch kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden.