HomeAktuelles › Demokratiekongress anlässlich des Reformationsjubiläums - "Was hält die Demokratie in Deutschland zusammen?"

Veranstaltungen

Demokratiekongress anlässlich des Reformationsjubiläums - "Was hält die Demokratie in Deutschland zusammen?"

14.03.2017, 14. März 2017
Französischer Dom, Berlin

Luther

Demokratie braucht mündige Bürgerinnen und Bürger. Unser heutiges Menschenbild von der Mündigkeit und Eigenverantwortung jedes Menschen wurde durch die Reformation wesentlich geprägt. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend greift diese Impulse auf, um Teilhabe und aktive Beteiligung im Sozialstaat und das demokratische Miteinander zu stärken.

Demokratie-Kongress

Was hält die Demokratie in Deutschland zusammen? Wie spiegeln sich die Impulse der Reformation, die vor 500 Jahren unsere Gesellschaft umwälzte? Was können wir aufgreifen und für unser politisches Handeln nutzbar machen, damit unsere Demokratie auch in Zukunft auf einer stabilen Grundlage steht? Wie können wir Demokratie gemeinsam lebendig gestalten? Eine geschichtliche und reformatorische Perspektive kann zu neuen Antworten auf diese zentralen Fragen beitragen, die viele Menschen in Deutschland heute umtreiben. Sie stehen im Mittelpunkt des Demokratie-Kongresses am 14. März 2017 im Französischen Dom auf dem Berliner Gendarmenmarkt.

Rund 400 Expertinnen und Experten aus gesellschaftlichen Organisationen nehmen zentrale Bereiche unserer Gesellschaft in den Blick: Kinder und Jugend, Familie, Gleichstellung, Beteiligung, Bildung und das Zusammenleben von Menschen aus verschiedenen Kulturen. Denn hier liegt das Fundament, auf dem unser demokratisches Gemeinwesen aufgebaut ist. Ziel des Kongresses ist es, gemeinsam Perspektiven zu entwickeln, die den Zusammenhalt stärken und die über den Tag hinaus die gesellschaftspolitische Diskussion bereichern.

Der Kongress findet gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt und in Kooperation mit den Evangelischen Akademien in Deutschland statt. Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig und Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier werden den Kongress eröffnen. Das Herzstück der Veranstaltung bilden sechs Foren, die den Fokus auf aktuelle Themen und Fragestellungen richten:

  • Starke Kinder – starke Jugendliche – starke Demokratie
  • Welche Bildung braucht die demokratische Gesellschaft?
  • Beteiligung als Erfolgsfaktor im demokratischen Gemeinwesen
  • Gleichstellung als Motor der Demokratie
  • Starke Mitte der Gesellschaft – Familie und Demokratie
  • Vielfalt als Chance – Impulse für das demokratische Miteinander

Mit einer mobilen Ausstellung werden die Fragestellungen und Ergebnisse des Kongresses einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Die Ausstellung zeigt unsere Gesellschaft im Wandel und wird im Jahr 2017 in verschiedenen deutschen Städten Station machen. Auch bei großen Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum wird sie zu sehen sein. Die Ausstellung ist modern und interaktiv gestaltet und lädt zum Mitreden und Mitmachen ein. Weitere Informationen zum Demokratie-Kongress und zur Ausstellung finden Sie unter:
www.zusammenhalt-staerken.de/kongress

Creative Commons Lizenzvertrag

Kommentare

Kommentar verfassen

    Noch kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden.