HomeDemografiestrategie › Dritter Demografiegipfel - Jugendliche bringen sich mit starker Stimme ein

AG „Jugend gestaltet Zukunft“

Dritter Demografiegipfel - Jugendliche bringen sich mit starker Stimme ein

Demogipfel

Demografiegipfel 2017 der Bundesregierung

Der Demografiekongress ist das zentrale Forum für den bundesweiten Dialog zur Demografiestrategie der Bundesregierung. In der Arbeitsgruppe "Jugend gestaltet Zukunft" bringen sich Jugendliche aktiv ein, um die Demografiestrategie mitzugestalten. Die Ergebnisse dieser Arbeitsgruppe wurden auf dem dritten Demografiekongress am 16. März präsentiert.

Caren Marks, Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesjugendministerin, stellte dabei fest: "Der demografische Wandel betrifft alle Generationen - auch Jugendliche. Deshalb ist für mich klar: Demografiepolitik kann nur im Dialog mit Jugendlichen funktionieren. Wenn es zum Beispiel um Schulschließungen oder die Aufrechterhaltung des öffentlichen Personennahverkehrs geht, betrifft es Jugendliche ganz konkret. Deshalb müssen sie gehört werden und ihre Meinung muss in die Entscheidungsfindung mit einfließen."

Zukunft von Jugend in ländlichen Regionen

Die Arbeitsgruppe "Jugend gestaltet Zukunft" setzt ihren Schwerpunkt auf "Gelingendes Aufwachsen in ländlichen Regionen". Die Konsequenzen des demografischen Wandels zeigen sich dort besonders deutlich. Viele Faktoren spielen eine Rolle, wenn es darum geht, ob junge Menschen in ländlichen Regionen wohnhaft bleiben oder dorthin (zurück-)ziehen. Dazu gehören die Strukturen für Grundversorgung und Daseinsvorsorge, die (Aus-)Bildungsmöglichkeiten und Arbeitsplätze, Mobilität und Beteiligungsmöglichkeiten, die Chancen auf Teilhabe und Solidarität und Freizeitangebote.

Mit ihren Vorschlägen und Lösungsansätzen haben die Jugendlichen und jungen Erwachsenen der Arbeitsgruppe einen wichtigen Fokus in die Demografiestrategie der Bundesregierung eingebracht.

Die Arbeitsgruppe hat Handlungsbedarfe identifiziert,  aus denen geeignete Maßnahmen für den Verbleib, die Rückkehr oder den Zuzug junger Menschen in ländlichen Regionen entstehen können. Die beiden Jugendbeteiligungsprojekte "Ichmache>Politik | Demografie" und "Jugend-Demografie-Dialog", mit denen bundesweit und in vier Modelllandkreisen Jugendbeteiligung realisiert wurde, haben dazu wesentlich beigetragen.

Demografiestrategie der Bundesregierung

Die Bundesregierung erarbeitet die Demografiestrategie in einem breiten gesellschaftlichen Dialog. Damit stellt sie einen tragfähigen Konsens für die Demografiepolitik der nächsten Jahr her. Von den insgesamt zehn Arbeitsgruppen der Demografiestrategie finden vier in Federführung des Bundesjugendministeriums statt. Neben "Jugend gestaltet Zukunft" sind das die Arbeitsgruppen "Gute Partnerschaften für starke Familien", "Selbstbestimmtes Leben im Alter" und "Allianz für Menschen mit Demenz".

Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Creative Commons Lizenzvertrag

Kommentare

Kommentar verfassen

    Noch kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden.