HomeEU-Jugendstrategie › Die Weiterentwicklung der europäischen Jugendstrategie

EU-Jugendstrategie

Die Weiterentwicklung der europäischen Jugendstrategie

Change, Photo by Ross Findon / unsplash.com

Das Jahr 2018 wird für die Zukunft der europäischen jugendpolitischen Zusammenarbeit entscheidend sein. Im Mai will die EU-Kommission ihren Vorschlag für die neue EU-Jugendstrategie vorlegen. Eine Grundlage dafür bietet die veröffentlichte Auswertung der bisherigen Jugendstrategie. Der Ausschuss für Kultur und Bildung des europäischen Parlaments erarbeitet dazu ebenfalls Vorschläge. In einer öffentlichen Anhörung im Januar stellten Experten und Expertinnen aus nationalen und europäischen Jugendorganisationen ihre Erfahrungen und Erwartungen vor. Außerdem veröffentlichte die EU-Kommission die Ergebnisse ihrer Expertengruppe zur Entwicklung der digitalen Jugendarbeit, die 2016 einberufen worden war. Digitale Kompetenz spielt eine entscheidende Rolle für die Entfaltung bürgerschaftlichen Denkens und Handelns, für die aktive Teilnahme am gesellschaftlichen Diskurs. Nicht zuletzt wurde der Jahresanfang durch zahlreiche Veranstaltungen und Gespräche zum Europäischen Bildungsraum geprägt und sorgte für regen Austausch zur bildungs- und jugendpolitischen Zusammenarbeit in Europa.

Creative Commons Lizenzvertrag

Kommentare

Kommentar verfassen

    Noch kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden.