Onlinemagazin Handeln für eine Jugendgerechte Gesellschaft

Ausgabe März 2018

Optimale Darstellung

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

der Frühling ist da (zumindest kalendarisch) – und damit auch die zwölfte Ausgabe unseres Onlinemagazins!

Am 14. März 2018 wurde die neue Bundesjugendministerin, Dr. Franziska Giffey, vereidigt. Neben Caren Marks, die weiterhin Parlamentarische Staatssekretärin sein wird, sind Stefan Zierke als neuer parlamentarischer Staatsekretär sowie Juliane Seifert als Staatssekretärin berufen worden. Wir gratulieren sehr herzlich!

In der Rubrik Neuigkeiten finden Sie Aktuelles zur Gesamtstrategie und ihren Einzelvorhaben, u.a. gibt es neue Inhalte in der Werkzeugbox, in der Europäischen Jugendstrategie tut sich so einiges und die Handreichung zu den Jugend-Demografie-Dialogen ist erschienen.

Praxis im Portrait: Bei der Auftaktveranstaltung der Projekte im Innovationsfonds wurde das Thema Eigenständige Jugendpolitik heiß diskutiert. Die Jugendredaktion von innovativ international hat zahlreiche Stimmen eingefangen und gefragt: Was sollte Eigenständige Jugendpolitik sein, und was braucht sie, um erfolgreich zu sein?

Das Schwerpunktthema unserer Ausgabe ist eines der vier Handlungsfelder der Jugendstrategie „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“: „Freiräume“. Dazu haben wir neben einem Schwerpunktartikel und einem Interview auch einen Link- und Lesetipp für die Osterfeiertage für Sie.

Wenn Sie über das Onlinemagazin hinaus auf dem neuesten Stand bleiben oder einfach nur mit uns ins Gespräch kommen wollen, können Sie gerne Kontakt aufnehmen und uns auf Facebook und Twitter sowie Google+ folgen.

Stets aktuelle Informationen finden Sie auch auf unserer Website www.jugendgerecht.de.

Wir freuen uns über Ihre Anregungen und wünschen Ihnen eine interessante Lektüre,

Ihre Koordinierungsstelle „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“

Neuigkeiten

In die Zukunft schauen: Aktuelles aus der Jugendstrategie

Die Einzelvorhaben der Jugendstrategie sind gut ins neue Jahr gestartet und haben in ihren Handlungsfeldern weitere wichtige Meilensteine erreicht: In Sachen Digitale Jugendbeteiligung konnte jugend.beteiligen.jetzt nicht nur spannende Tools (weiter)entwickeln, sondern hat auch hinsichtlich der Qualifizierung von Fachkräften Großes vor; die 16 Referenzkommunen haben an der Verankerung von Jugendgerechtigkeit weitergearbeitet und zum erfolgreichen Start der Projekte im Innovationsfonds ist die Dokumentation der Auftaktveranstaltung erschienen.

weiterlesen

Neue Inhalte in der Werkzeugbox veröffentlicht

Nach einem ausführlichen Update Anfang Januar sind nun über 200 Werkzeuge in der Werkzeugbox „Jugend gerecht werden“ online, welche Jugendlichen, Fachkräften sowie Politik und Verwaltung praxisnahe Lösungen auf dem Weg zu mehr Jugendgerechtigkeit in der Kommune bietet. Hier geben wir einen kurzen Überblick über die neuen Inhalte.

weiterlesen

Neue Entwicklungen in der Europäischen Jugendstrategie

Das Jahr 2018 wird für die Zukunft der europäischen jugendpolitischen Zusammenarbeit entscheidend sein. Im Mai will die EU-Kommission ihren Vorschlag für die neue EU-Jugendstrategie vorlegen. Wir geben einen kurzen Überblick zu den aktuell stattfindenden Beratungen.

weiterlesen

Das wünschen sich Jugendliche von Europa

Klima schützen, Lernen ohne Leistungsdruck, mehr Möglichkeiten Europa zu entdecken, eine solidarische Flüchtlingspolitik. Das sind einige Forderungen an eine Politik, die die Bedürfnisse junger Menschen auf dem Schirm hat. Sie sind Ergebnis der Beteiligungsrunde „du »EUROPA» wir“. Junge Menschen konnten diskutieren und abstimmen, was ihnen für das Europa der Zukunft wichtig ist und was Jugendpolitik dazu beitragen kann. Eine Zusammenfassung aller Ergebnisse steht jetzt zur Verfügung.

weiterlesen

Handreichung für erfolgreiche Jugend-Demografie-Dialoge veröffentlicht

Der Jugend-Demografie-Dialog im Rahmen der Demografiestrategie der Bundesregierung hat Jugendliche in den vier Modelllandkreisen Friesland, Vorpommern-Rügen, Kyffhäuser Kreis und Lichtenfels an der Entwicklung demografiepolitischer Maßnahmen beteiligt. Die Ergebnisse und die verwendeten Methoden sind jetzt in einer Publikation des Bundesjugendministeriums erschienen.

weiterlesen

Praxis im Portrait

Eigenständige Jugendpolitik im Innovationsfonds

Innovationsfonds Auftakt, (c) Eigenständige Jugendpolitik im Innovationdsfonds, Foto: Causalux Fotografie

"Eigenständige Jugendpolitik braucht Freiräume, damit sich junge Menschen engagieren können."

Ein Video der Jugendredaktion "innovativ international"

Weiterlesen

Schwerpunktthema

Freiräume

Freiräume zwischen Langeweile und Verzweckung
Interviews mit Peter Kamp, Prof. Dr. Nils Neuber und Jamuna Putzke

Das Schwerpunktthema dieser Ausgabe des Onlinemagazins widmet sich einem der vier Handlungsfelder der Jugendstrategie "Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft": Freiräume als Orte, Zeiten und Gelegenheiten, in denen Jugendliche ihre Persönlichkeit entwickeln können, experimentieren und kreativ sein dürfen und in einer Gesellschaft, die von der Beschleunigung des Alltagslebens und Selbstoptimierungsdruck geprägt ist, einfach auch mal "nichts" leisten oder tun müssen. Wie der Freiräume-Begriff zurzeit diskutiert wird, stellen wir in unserem Schwerpunktartikel vor; im Interview mit Peter Kamp (BKJ) und Prof. Dr. Nils Neuber (dsj) werfen zwei Experten einen fachpolitischen Blick auf die Debatte; Jamuna Putzke berichtet aus der Praxis, wie Freiräume geschaffen und erhalten werden können. Und passend für die Osterfeiertage haben wir einen Link- und Lese-Tipp aus dem Berliner Tagesspiegel zum Thema "Jugendclubs" als Freiräume für Sie.

Schwerpunktartikel: Freiräume. Eine Gegenwartserfahrung zwischen Langeweile und Verzweckung.

Interview mit Peter Kamp (BKJ) und Prof. Dr. Nils Neuber (dsj)

Interview mit Jamuna Putzke (PlatzProjekt e.V., Hannover)

Link- und Lesetipp: "Jugend ohne Club" (Tagesspiegel, 25.3.2018)