Onlinemagazin Handeln für eine Jugendgerechte Gesellschaft

Ausgabe Dezember 2016

Optimale Darstellung

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

Sie lesen heute die siebte Ausgabe unseres Onlinemagazins – wir berichten zu unseren derzeitigen Aktivitäten und informieren über Entwicklungen innerhalb der Jugendstrategie „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“.

In der Rubrik Neuigkeiten finden Sie Aktuelles zur Gesamtstrategie und ihren Einzelvorhaben. Die AG „Jugend gestaltet Zukunft“ hat in den vergangenen zwei Jahren Handlungsempfehlungen für eine jugendgerechte Demografiepolitik erarbeitet, unter besonderer Berücksichtigung der Herausforderungen im ländlichen Raum. Die internationalen Projekte des Innovationsfonds 2014-2016 präsentieren sich nach Abschluss in zahlreichen Text- und Bildbeiträgen. Zudem steht mit dem 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag vom 28.-30. März 2017 eine Großveranstaltung bevor, bei der die Jugendstrategie mit Fachforen und Messeaktivitäten vertreten sein wird. Last, but not least: Die Referenzkommunen haben sich vom 22.-24. November zu ihrem dritten Peer-Learning-Seminar im Bundesjugendministerium getroffen – erste Impressionen sind jetzt online.

Praxis im Portrait: In Zusammenarbeit mit der Pfadfinderschaft St. Georg eröffnet der Sozialdienst katholischer Frauen mit dem Projekt  „gemeinsam unterwegs“  neue Wege für Kinder und Jugendliche mit erschwerten Startbedingungen in Jugendverbandsangebote.

Das Schwerpunktthema unserer Ausgabe geht der Frage nach, wie wir eigentlich über die Jugend“ reden und welchen Zweck das Reden über die Jugend hat. Eigenständige Jugendpolitik steht für ein positives Image von Jugend. Deshalb erörtern wir, welche Bedeutung Jugendbilder für eine „Jugendgerechte Gesellschaft“ haben. Um die Relevanz und Funktion von Jugendbildern sowohl aus der jugendlichen als auch aus der erwachsenen Perspektive zu beleuchten, sind wir mit Amanda Beser (Redakteurin bei jup!) und Prof. Dr. Benno Hafeneger (Philipps-Universität Marburg) ins Gespräch gegangen.

Wenn Sie über das Onlinemagazin hinaus auf dem neuesten Stand bleiben oder einfach nur mit uns ins Gespräch kommen wollen, können Sie gerne Kontakt aufnehmen und uns auf Facebook und Twitter sowie Google+ folgen. Stets aktuelle Informationen finden Sie auch auf unserer Internetseite www.jugendgerecht.de.

Wir freuen uns über Ihre Anregungen und wünschen Ihnen eine interessante Lektüre.

Ihre Koordinierungsstelle „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“

Neuigkeiten

Austausch und Weiterentwicklung: Aktuelles aus der Jugendstrategie

Wir haben wieder viel Neues aus der Jugendstrategie „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ und ihren Einzelvorhaben zu berichten. Die Referenzkommunen haben sich zum dritten Seminar in Berlin getroffen und individuelle, kommunale Herausforderungen diskutiert. Das digitale Angebot „Jugend gerecht werden“ nimmt Formen an, die AG „Jugend gestaltet Zukunft“ hat Handlungsempfehlungen für eine jugendgerechte Demografiepolitik formuliert u.v.m.

weiterlesen

AG „Jugend gestaltet Zukunft“ stärkt jugendgerechte Ausrichtung der Demografiepolitik

Ein Einzelvorhaben innerhalb der Jugendstrategie nähert sich der Zielgeraden: Die im Oktober 2014 gegründete ressortübergreifende Arbeitsgruppe bringt die Interessen und Bedürfnisse junger Menschen in die Demografiestrategie der Bundesregierung ein. Unter dem Motto „Jugend gestaltet Zukunft“ hat die AG in einem zweijährigen Prozess Handlungsempfehlungen für eine jugendgerechte Demografiepolitik erarbeitet.

weiterlesen

Erfolgreicher Abschluss der INTERNATIONALEn PROJEKTE DES INNOVATIONSFONDS 2014-2016

Die Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. (IJAB) begleitete im Rahmen des Innovationsfonds 2014-2016 dreizehn Projekte der internationalen Jugendarbeit. Die Projekte wurden an den Grundsätzen Eigenständige Jugendpolitik  ausgerichtet. Mit einem BarCamp in Berlin und einer Abschlussveranstaltung in Frankfurt/Main fand die aktuelle Förderperiode ihr Ende.

weiterlesen

Schwerpunkt „Jugendgerechtes Handeln“ auf dem 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag

Vom 28.-30. März 2017 findet in Düsseldorf der 16. Deutsche Kinder- und Jugendhilfetag statt. Die Koordinierungsstelle „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ ist mit einem großen Messestand zur Jugendstrategie und drei eigenen Veranstaltungen im Konferenzprogramm beteiligt. Zudem kooperieren wir mit der Service- und Transferstelle EU-Jugendstrategie bei einer weiteren Veranstaltung.

weiterlesen

Drittes Seminar „Jugendgerechte Kommunen“: Erste Impressionen

Die 16 Referenzkommunen haben sich vom 22.-24. November 2016 zum dritten Peer-Learning-Seminar im Bundesjugendministerium in Berlin getroffen. An der Veranstaltung nahmen neben insgesamt 69 Vertreterinnen und Vertretern aus den Kommunen (davon 41 Jugendliche)  auch Mitglieder des Planungsstabs und weitere externe Gäste teil. Einen Eindruck des Seminars geben erste Impressionen.

weiterlesen

Praxis im Portrait

GEMEINSAM UNTERWEGS

PIP

Junge Menschen wachsen zunehmend in getrennten Welten auf. Wir wollen die Möglichkeiten der Jugendverbände nutzen, um für alle Jugendlichen einen gemeinsamen Ort des Aufwachsens zu schaffen.

Modellinitiative "gemeinsam unterwegs" / Sozialdienst katholischer Frauen Gesamtverein e. V.

Weiterlesen

Schwerpunktthema

„Das Reden über die Jugend“

Über die Darstellung und Wahrnehmung von Jugendlichen
Amanda Beser und Prof. Dr. Benno Hafeneger im Interview
Gemeinsam für eine jugendgerechtere Gesellschaft zu handeln, ist nur möglich, wenn sich alle angesprochen fühlen, realistische Jugendbilder zu verbreiten, die Jugendliche in ihrer Vielfalt mit all ihren Potentialen darstellen. So kann jungen Menschen ernsthaft eine höhere Anerkennung in der Gesellschaft verschafft werden. 
 
Eigenständige Jugendpolitik steht für ein positives Image von Jugend. In diesem Zusammenhang setzt sich die Jugendstrategie für eine realistische Darstellung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein. Um die Bedeutung und Funktion von Jugendbildern sowohl aus der jugendlichen als auch aus der erwachsenen Perspektive zu beleuchten, haben wir mit Prof. Dr. Hafeneger von der Philipps-Universität Marburg und Amanda Beser, Jugendredakteurin bei jup!, zum Thema gesprochen.