Länder
Home > Eigenständige JugendpolitikAnhörungsreihe "Jung sein in Mecklenburg-Vorpommern"

(5.12.19) Die Jugendanhörung im Sozialausschuss des Landtags Mecklenburg-Vorpommern endet nach 2 Jahren - und zieht Konsequenzen für die Weiterarbeit an jugendpolitischen Themen im Land.

MV-ljr-JUNGENDANHOERUNG

Der  Sozialausschuss des  Landtags führte in  den  Jahren  2018  und  2019 acht öffentliche  Anhörungen  zu  Jugendthemen  durch.

Bei  jeder  Anhörung  wirkten  neben den  Abgeordneten  des  Sozialausschusses  Jugendliche  mit,  die  zu den Themen befragt wurden bzw. mitdiskutierten.  Zu  den Expertenanhörungen wurden darüber hinaus Sachverständige eingeladen, die spezifische Themen fachlich erläuterten. Ergänzend wurden auch der Landesseniorenbeirat, der Städte-und Gemeindetag und der Landkreistag eingeladen.

Zum   Abschluss   der   Anhörungsreihe   wurde am 4.12. 2019 eine   Auswertungsanhörung durchgeführt, in der über die Konsequenzen aus der Anhörungsreihe diskutiert wurde. Die Ergebnisse sind in einem Bericht  zusammengefasst.

Themen der Anhörungsreihe

  • Teilhabe und Mitwirkung von Jugendlichen
  • Übergangsmanagement Schule, Bildung und Beruf
  • Medienbildung für junge Leute im Kontext der Digitalisierung
  • Anhörung zur Zwischenauswertung
  • Mobilität im ländlichen Raum
  • Ehrenamt und Erprobungsräume
  • Kinderarmut und Chancengleichheit

Weitere Informationen sowie die Dokumentation der Anhörungen finden sich auf der Internetseite des Sozialausschusses im Landtag MV.

Die Anhörungsreihe wird im Frühjahr 2020 mit einen finalen Bericht inklusive Stellungnahmen von Jugendlichen abgeschlossen.
Auf dieser Grundlage wird die Bearbeitung jugendpolitischer Themen im Land weitergehen.

Alle Informationen dazu bündelt der Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern.