Position
Home > Eigenständige JugendpolitikLandesjugendring Saar fordert verbindliche Beteiligungsrechte

(13.02.2020) Der Landesjugendring Saar fordert unter anderem verbindliche Beteiligungsrechte für Kinder und Jugendliche in den saarländischen Kommunen sowie eine Absenkung des Wahlalters auf 16.

Saarschleife, Foto by Milivoj Simeonovski - unsplash.com

Die 102. Vollversammlung des Landesjugendrings Saar bekräftigte am 07.12.2019 in Saarbrücken seine Forderung, im Kommunalen Selbstverwaltungsgesetz des Landes die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen verbindlich vorzuschreiben. Auch solle das Wahlalter von kommunaler bis auf Europaebene auf 16 Jahre herabgesenkt werden. In diesen wichtigen Fragen der Partizipation sahen sich die Delegierten der Arbeitsgemeinschaft von 27 Mitgliedsverbänden durch den Kinderrechte-Index des Deutschen Kinderhilfswerks von dieser Woche bestätigt. Die Studie sieht bei den Beteiligungsrechten junger Menschen im Saarland deutlichen Handlungsbedarf. Mehr Informationen zur 102. Vollversammlung gibt es auf den Seiten des Landesjugendring Saar.